Feedback von Melanie Gobbetto

Britta hat so eine empowering Art. Sie erklärt komplexe Zusammenhänge des Gehirns oder der Psyche so klar und deutlich und gibt wirklich ALLEN Fragen Raum. Es macht einfach Spaß mit ihr.

(M)Eine faszinierende Reise...

Ehrlich gesagt, konnte ich anfangs die NESC Methode überhaupt nicht richtig greifen oder verstehen. Dass ich mich für die Ausbildung entschieden habe, war eigentlich hauptsächlich meiner Intuition geschuldet und entpuppte sich erst viel später als Volltreffer.

Das sagt Melanie über die NESC Ausbildung

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Zu der Zeit, als die NESC Ausbildung angefangen hat, war ich grade etwas orientierungslos und wusste gar nicht, wie es in meinem Leben weitergeht und was ich als Nächstes machen soll. 

Dadurch habe ich mir selber einen extrem großen Druck gemacht. Denn ich hatte mir fest vorgenommen, dass ich mich und mein Leben jetzt unbedingt mit Hilfe der Ausbildung in Ordnung bringen muss. 

Und dann wollte ich nach er ersten Session schon direkt abbrechen, weil es mich so überfordert hat. Ich bin mit einem völlig dysregulierten Nervensystem gestartet und dachte nur “Nein ich bin kein Coach.” Bevor ich anderen helfen kann, muss ich mich doch erstmal selbst auf die Reihe kriegen. Andere zu coachen war in dem Moment zu viel Verantwortung für mich.

Dann hatte ich ein Gespräch mit Britta und sie war einfach super freundlich und offen, hat mich zu nichts gedrängt und nur ein paar Fragen gestellt. Und da hat es endlich klick bei mir gemacht und ich hab verstanden, dass mir niemand Druck macht, außer ich mir selber. Dass mir niemand sagt, dass ich irgendetwas muss oder irgendwelche Erwartungen hat.

Die NESC Ausbildung hat mir erlaubt, einfach nur zu spüren und mich zurückzulehnen. So konnte ich endlich das Vertrauen zu mir selbst finden und mir wurde bewusst, wie wichtig der Seins-Zustand ist, aus dem wir arbeiten. 

Andere zu coachen war also erst gar nicht mein Hauptziel bei der Ausbildung. Aber das Regulieren und das in die Tiefe gehen, ohne dass ich dafür verurteilt wurde, tat mir einfach so gut und war das Wertvolle für mich an der NESC Ausbildung. Es gab einfach diesen wunderbaren, wertfreien Raum, in dem ich einfach sein konnte. Auch beim Coachen fühle ich mich jetzt richtig wohl und bereue nichts! 

Britta hat so eine empowering Art. Sie erklärt komplexe Zusammenhänge des Gehirns oder der Psyche so klar und deutlich und gibt wirklich ALLEN Fragen Raum. Es macht einfach Spaß mit ihr.

Das reichhaltige Handbuch, welches ich liebevoll meine "Bri-bel“ (Britta Bibel) nenne, ist immer in meiner Nähe.

Mein Leben hat sich durch die Ausbildung komplett verändert, weil ich mehr Zugang zu mir gefunden habe. Es ist dadurch auch eine neue berufliche Orientierung entstanden für die ich so dankbar bin!

Ja, und Online Coaching funktioniert unglaublich gut! Die Ausbildung ist so empfehlenswert, weil sie wie eine Schatzkiste ist, aus der sich jeder auf seine Weise bedienen kann. Man entdeckt immer Neues.

Ein großes Lob geht auch an die komplette Organisation. Alles ist mega aufgeräumt und gut geplant!

Durch die Praktika, Übungen und auch den Zertifizierungsprozess wird man immer mehr an das Coaching-Leben herangeführt. Das ist für mich sehr wertvoll. Der Prozess ist nicht auf Biegen und Brechen sondern immer mit der richtigen Portion an Achtsamkeit für sich selbst und andere.

DANKE für alles!

Melanies Webseite & Instagram